Wissenschaftlicher Beirat

Der wissenschaftliche Beirat ist Teil der Gemeinsamen Geschäftsstelle.

Die Aufgabe des Wissenschaftlichen Beirates ist es, für die Sicherstellung der Datennutzung gemäß den gesetzlichen Anforderungen (KFRG) zu sorgen. Im Zuge dessen soll er Anträge von externen Forschungsanfragen prüfen. Er soll sich zudem an der Konzeption und dem Aufbau der landesspezifischen Auswertungen und Berichte beteiligen, die Auswertungsstelle im Aufbau eines Qualitätsmonitorings beraten und die Vorbereitung der jährlich stattfindenden Landesonkologiekonferenz unterstützen.

Die Mitglieder des Beirates werden vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz berufen. Näheres zum Wissenschaftlichen Beirat wird in einer Rechtsverordnung geregelt.