Herzlich Willkommen auf der Seite der klinischen Krebsregister Sachsen

Informationen für Notärztinnen und Notärzte

Nach Sächsischem Krebsregistergesetz sind alle Ärzte und Zahnärzte verpflichtet, Daten zu bestimmten Tumorerkrankungen an die klinischen Krebsregister zu melden.

Auch der Tod des Tumorpatienten ist einer von insgesamt sieben Meldeanlässen, bei denen an das zuständige klinische Krebsregister gemeldet werden muss. Meldepflichtig ist in diesem Fall der Arzt, der den Tod feststellt. Da Notärztinnen und Notärzte häufig die 1. Leichenschau durchführen und den Totenschein ausfüllen, sind auch sie zur Meldung verpflichtet.

Notärzte finden im Merkblatt "Informationen für Notärztinnen und Notärzte" alle wichtigen Informationen zur Meldung im Überblick.

Für diese Meldung ist eine Aufwandsentschädigung von 8,00 Euro vorgesehen.

Bei Fragen können Sie sich gern an die Gemeinsame Geschäftsstelle wenden:

  • Gemeinsame Geschäftsstelle KKR

    bei der Sächsischen Landesärztekammer
    Körperschaft des öffentlichen Rechts

    Postanschrift

    PF 100465
    01074 Dresden

    Besucheradresse

    Schützenhöhe 16
    01099 Dresden

    Kontakt aufnehmen

    Telefonnummer: +49 351 8267376