Pressemitteilungen

Klinische Krebsregistrierung aus Sicht von Patientinnen und Patienten

In der aktuellen Ausgabe des Mitteilungsblattes der Sächsischen Krebsgesellschaft 09/2021 für Betroffene, Angehörige und Interessierte informiert die Gemeinsame Geschäftsstelle der klinischen Krebsregister in Sachsen in einem Artikel über die Ergebnisse einer Patientenbefragung.

Was wissen Krebspatientinnen und -patienten über die Arbeit der klinischen Krebsregister? Welche Informationen aus den Registern sind für Betroffene interessant? Diese Fragestellungen hat die Gemeinsame Geschäftsstelle der klinischen Krebsregister in Sachsen im Rahmen einer Befragung untersucht.

Im Zeitraum von Oktober 2020 bis März 2021 wurden Patientinnen und Patienten aus Sachsen im Alter von mindestens 18 Jahren mit einer aktuellen oder vergangenen Krebserkrankung mittels einem schriftlichen Fragebogen zur Erfassung und Nutzung ihrer Daten in den klinischen Krebsregistern befragt.

Die Verteilung des Fragebogens erfolgte über die 61 Krebs-Selbsthilfegruppen der Sächsischen Krebsgesellschaft (SKG), die Tumorberatungsstellen und die Beratungsstellen des Sozialverbandes VdK.

Die Ergebnisse der Befragung wurden im Mitteilungsblatt der Sächsischen Krebsgesellschaft veröffentlicht, das am 01. September 2021 erschienen ist.